Fritz Ignaz Cohen

* 31.03.1903 in München deportiert am 30.06.1940
ermordet in Schloss Hartheim am 20.09.1940
Mozartstraße 10

Stolperstein noch nicht verlegt


Fritz Ignaz Cohen war von Geburt an geistig behindert und auf ständige Betreuung angewiesen. Nach dem Tod des Vaters - die Mutter war gestorben, als Fritz 10 Jahre als war - wurde er am 30. Juni 1940 in die "Heil- und Pflegeanstalt" in Eglfing-Haar eingewiesen. Am 20. September 1940 wurde er von dort in einem so genannten "Judentransport" im Rahmen der T4-Aktion in die Tötungsanstalt Schloss Hartheim bei Linz deportiert und noch am Ankunftstag durch Kohlenmonoxid ermordet.
Diskurs Initiative Stolpersteine Kontakt